Internationalisierung

.

Bunte Gesellschaft

Infolge der (internationalen) Zuwanderung – insbesondere der aktuellen Flüchtlings- und Asylthematik – wird die Landkreisbevölkerung deutlich bunter und heterogener.

Seit der innerdeutschen Grenzöffnung lag der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund* im Landkreis Ansbach konstant bei ca. 5% und nahm zeitweilig sogar leicht ab.

Quelle: Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH nach Bayerischem Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung 12/2016

Infolge der aktuellen Asyl- und Flüchtlingsthematik kommen viele ausländische Mitbürger in die Region. Nichtsdestotrotz liegt der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund, die im Landkreis leben, auch aktuell noch deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (ca. 9%).

In der Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung werden asylsuchende Menschen und Flüchtlinge nicht erfasst, sodass die Mehrzahl der Statistiken nicht die aktuelle Situation widerspiegelt.

Eine Vorhersage der künftigen internationalen Zuwanderung ist nur schwer möglich, da diese von diversen weltweiten Entwicklungen, wie Wirtschafts- und Finanzkrisen sowie Katastrophen und Kriegen abhängig ist.

Aktuelle Informationen zum Thema Asyl finden Sie hier.  

 

* Der Begriff "Migrationshintergrund" beschreibt ein Ordnungskriterium der deutschen amtlichen Statistik und bezeichnet diejenige Bevölkerungsgruppe, die aus seit 1949 eingewanderten Personen und deren Nachkommen besteht.