Checkliste für Unternehmen und Ausbildungsbetriebe im Landkreis Ansbach...

.

... die Flüchtlinge und Asylbewerber beschäftigen möchten

Unternehmen, die Geflohenen und Asylbewerbern einen Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und somit eine berufliche Perspektive in Ihrem Betrieb bieten möchten, stellen sich viele Fragen.

  • Wie spreche ich diese Menschen an?

  • Wie stelle ich fest, wer sich für den von mir angebotenen Beruf bzw. die von mir angebotene Stelle eignet?

  • Welche Punkte sind bei der Ausbildung bzw. Beschäftigung von Flüchtlingen besonders zu beachten?

  • Welche Behörden und Einrichtungen müssen und welche sollten einbezogen werden?

  • An wen kann ich mich bei Problemen oder Unklarheiten wenden?

Diese und viele weitere Fragen werden in der neuen 18-seitigen Checkliste für Unternehmen und Ausbildungsbetriebe im Landkreis Ansbach kurz und prägnant von Fachleuten beantwortet. Die Broschüre geht hierbei speziell auf die zu berücksichtigenden Besonderheiten, wie Aufenthaltsstatus, Arbeitserlaubnis, Sprachkompetenz und Fördermöglichkeiten, bei der Ausbildung bzw. Beschäftigung junger Flüchtlinge ein. Den einzelnen Schritten sind die Kontaktdaten der jeweiligen regionalen Ansprechpartner zugeordnet, um einen möglichst schnellen und reibungslosen Kontakt zwischen Unternehmen und Behörde zu gewährleisten.


Die Checkliste finden Sie hier.

 

Die Checkliste entstand auf Anregung engagierter Unternehmen aus dem Landkreis Ansbach und wurde im Rahmen des Bildungsregionsprozesses von der Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg, der Ausländerbehörde Landkreis Ansbach, der HWK für Mittelfranken, der IHK Nürnberg für Mittelfranken, des Jobcenters Landkreis Ansbach und des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Ansbach erstellt.

Die Checkliste erfreut sich großer Beliebtheit und wurde im Sommer um die Inhalte des neuen Integrationsgesetzes erweitert. Sie liegt nun bereits in der zweiten Auflage vor. Die Landkreise Roth und Weißenburg-Gunzenhausen haben die Checkliste nun übernommen und bieten ihren Unternehmen somit die nötige Hilfestellung.

Viele weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema Integration finden Sie hier.