Regionalität und Heimat

.

Der Landkreis Ansbach - Einigkeit in Vielfalt

Wussten Sie, dass der Landkreis Ansbach der größte Landkreis Bayerns ist?

In den 58 Gemeinden, Märkten und Städten des Landkreises mit ihren über 970 Ortsteilen leben knapp 181.300 Menschen.

So groß der Landkreis Ansbach ist, so vielfältig sind seine regionalen Produkte und Besonderheiten. Während auf den Tauberhängen im nordwestlichen Tauberzell Wein angebaut wird, werden im südöstlichen Hesselbergraum aus Streuobst Säfte und Seccos hergestellt. In der südwestlichen Region um Dinkelsbühl und Feuchtwangen gilt der Karpfen als regionaltypisches Produkt und im Norden des Landkreises finden alljährlich die Wildtage statt. Das Kraut hingegen ist im Osten rund um Merkendorf herum bekannt. Auch die kleinen traditonsreichen Brauereien im Landkreis sind einen Besuch wert!
 

 
In einer immer größer werdenden und sich stetig wandelnden Welt, besinnen sich immer mehr Menschen zurück auf ihre Region, ihre Heimat, ihren Lebensmittelpunkt. Weg von Wandel und Hektik, hin zu Bekanntem und Vertrautem, das ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt.

In Zeiten der Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln, gewinnt der Begriff der Regionalität an Gewicht. "Kurze Wege", "Aus der Region für die Region", "Regionale Produktions- und Wirtschaftskreisläufe"… all dies sind Schlagwörter, die den Ansatz der Regionalität und Heimatverbundenheit verdeutlichen.